museum-digitalösterreich

Close
Close
Österreichisches Landwirtschaftsmuseum Europaschloss Leiben Traktorensammlung [10006DM]

Lindner JW15

Lindner JW15 (Verein Historische Landtechnik Österreich CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Verein Historische Landtechnik Österreich (CC BY-NC-SA)

Description

Technische Daten

Hersteller: Traktorenwerk LINDNER/Kundl/Tirol
Antrieb: JENBACHER Einzylinder/viertakt/Diesel/wassergekühlt
Hubraum: 1.506 cm3
PS: 15 bei 1.500 U/min
Getriebe: 4 Ganggetiebe/1 Retourgang
Eigengewicht: 1.270 kg
Produktionszeitraum: 1949-1952
LINDNER mit JENBACHER Motor Die in Kundl/Tirol ansässige Traktorfabrik Hermann LINDNER gehört zu den wenigen kleinen Branchenmitgliedern, die trotz aller Turbulenzen, bis heute ihre Selbständigkeit wahren konnte. Das erste Modell war der Typ S 14, ein Rahmenschlepper mit aufgeschraubtem EinzylinderWarchalowski-Dieselmotor mit Verdampferkühlung. Die folgenden Traktoren unter der Bezeichnung JW 15 u. JW 20 erhielten Jenbacher-Dieselmotoren, hatten eine etwas größere Bereifung und besaßen eine Haube. Die Motoren gab es wahlweise mit Verdampfungs- oder Thermosyphonkühlung. Eine Pionierleistung war der 1953 gebaute LINDNER JW 35/35, der erste in Österreich gebaute Allradtraktor mit hydrostatischem Vorderradantrieb. Wunschausrüstung: Zapfwelle, Mähwerk, Seilwinde, Güllepumpe u. Hydraulik

Created ...
... Who: Zur Personenseite: Traktorenwerk Lindner
... When
... Where More about the place

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Österreichisches Landwirtschaftsmuseum Europaschloss Leiben

Object from: Österreichisches Landwirtschaftsmuseum Europaschloss Leiben

Das Landwirtschaftsmuseum Das Museum wurde 1991 von der Marktgemeinde Leiben gegründet. Seit 2004 ist der Verein Historische Landtechnik...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.